Unsere Referierenden

Unsere Workshops werden von diesen Expert*innen begleitet Die Expert*innen

Daniel Moßbrucker

Daniel Moßbrucker

Daniel Moßbrucker ist freier Journalist und Security-Trainer. Er studierte Journalistik an der TU Dortmund sowie Digital Journalism an der Hamburg Media School. Als Journalist veröffentlicht er regelmäßig zu den Themen Überwachung, Datenschutz und Internetregulierung. Für eine ARD-Dokumentation über das "Darknet" war er 2018 gemeinsam mit Annette Dittert für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Moßbrucker ist ausgebildeter Trainer und bildet Journalisten im In- und Ausland in digitaler Sicherheit und Darknet-Recherchen fort. Redaktionen und NGOs berät er strategisch bei der Entwicklung von IT-Sicherheitskonzepten. Bei der Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen war er drei Jahre als Referent für Internetfreiheit tätig, ehe er im Sommer 2019 ein Dissertationsprojekt an der Universität Hamburg begann, in dem er die Auswirkungen von Überwachung auf den Journalismus untersucht.

Workshops

10.45 - 11.45 Uhr

Digitale Sicherheit: So schützt du deine Accounts

Daniel Stahl

Daniel Stahl

Daniel Stahl leitet bei den Badischen Neuesten Nachrichten die Onlineredaktion und verantwortet bnn.de. Zuvor hat er bei der Heilbronner Stimme volontiert, als Polizeireporter gearbeitet und dann die Redaktion von stimme.de geleitet. Weitere Stationen waren The Discourse in Vancouver als Burns-Stipendiat, IPS bei den UN in New York, Stipendiat der Katholischen Journalistenschule ifp und im Sommer gerne der Spiekerooger Inselbote.

Workshops

13.30 - 14.30 Uhr

Neue Zielgruppen im Lokalen finden

Alexandra Haderlein

Foto: Thomas Geiger

Alexandra Haderlein

Foto: Thomas Geiger

Vertrauen - das braucht es auch, um seinen eigenen Weg zu gehen. Die Nürnbergerin Alexandra Haderlein hat genau das gemacht. Im Januar hat sie ihre unbefristete Festanstellung aufgegeben, um ihre eigenen Ideen eines lokaljournalistischen Angebots umzusetzen. In dem Workshop wird sie berichten, was ihr half, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, wie sie aus vielen Ideen DAS eine Angebot entwickelte, wie sie Mitstreiter gewann und wo ihr Projekt heute steht.

Workshops

13.30 - 14.30 Uhr

Gründung eines eigenen Lokalmediums

Gilda Sahebi

Foto: Hannes Leitlein

Gilda Sahebi

Foto: Hannes Leitlein

Gilda Sahebi ist freie Journalistin und Projektleiterin des "No Hate Speech Movements", einer europaweiten Kampagne gegen Hassreden im Internet. Angesiedelt ist dieses in Deutschland beim Verein Neue Deutsche Medienmacher*innen, von dem es in der Bundesrepublik auch initiiert worden ist.

Workshops

13.30 - 14.30 Uhr

Diskriminierungssensible Sprache im Journalismus

Julian Dörr

Foto: Max Zerrahn

Julian Dörr

Foto: Max Zerrahn

Julian Dörr ist freier Journalist und Autor und schreibt vorzugsweise über Sexismus, Rassismus, Diskriminierung und Pop. Darüber hinaus ist er bei den Neuen Deutschen Medienmacher*innen tätig, ein Verein, der sich für mehr Vielfalt in den Medien stark macht.

Workshops

13.30 - 14.30 Uhr

Diskriminierungssensible Sprache im Journalismus

Inna Hartwich

Inna Hartwich

Inna Hartwich ist freie Journalistin und Auslandskorrespondentin. Nach ihrem Studium (Französisch, Russisch und Ethnologie) volontierte sie beim Mannheimer Morgen. Nach Stationen unter anderem in Berlin und Peking lebt sie derzeit in Moskau und schreibt über Politik und Gesellschaft in China, Russland und den angrenzenden Staaten.

Workshops

10.45 - 11.45 Uhr

Alltag als Auslandskorrespondentin: Vertrauen gewinnen trotz Propaganda

Johannes Meyer

Johannes Meyer

Johannes Meyer arbeitet als freier Journalist, Moderator und Dozent. Er war unter anderem als Fernsehjournalist für das ARD Morgenmagazin, für n-tv und RTL aktiv. Zulezt war er redaktioneller Koordinator des Urban Storytelling Labs an der Hamburg Media School. Nach dem Studium der Medienwissenschaften an der Universität Siegen absolvierte Johannes Meyer ein Volontariat an der RTL Journalistenschule. 2015 wurde er unter die „Top 30 bis 30“ des Medium Magazins gewählt. Im Jahr 2017 erhielt er das Moderationsstipendium der Sparda Bank Baden-Württemberg für das Institut für Moderation (Imo) des Südwestrundfunks.

Workshops

10.45 - 11.45 Uhr

Über Lösungen sprechen! Wie konstruktiv ist Konstruktiver Journalismus?

Roland Karle

Foto: Werner Marquard

Roland Karle

Foto: Werner Marquard

Nach kaufmännischer Lehre, BWL-Studium und Zeitungsvolontariat ist Roland Karle seit 25 Jahren freiberuflich in der Medienbranche tätig.

Workshops

10.45 - 11.45 Uhr

Erfolgreich durch die freie Wildbahn: Tipps für die journalistische Selbstständigkeit

Rainer Lang

Rainer Lang

Rainer Lang ist Geschäftsführender Vorstand der Pressestiftung Baden-Württemberg.

Workshops

13 - 13.30 Uhr

Keynote: Journalismus in Zeiten von Corona