Maximilian Nowroth war bis Juli 2019 Redaktionsleiter von Orange, dem jungen Portal des Handelsblatts. Seine Mission: junge Menschen für Wirtschaft begeistern – und sie dabei unterstützen, bessere Entscheidungen für ihre Zukunft zu treffen. Deshalb machte er sich mit der Online-Community für junge Menschen "#WasmitWirtschaft" selbstständig. Bevor Max zum Journalismus kam, hat er eine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistik gemacht. Danach zog es ihn an die Uni Mannheim, um im Bachelor „Kultur und Wirtschaft“ zu studieren und danach im Master BWL. Seine Auslandssemester brachten ihn nach Prag und Sankt Petersburg. Während des Studiums war Max Stipendiat der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA). Zum Berufseinstieg in den Journalismus hat er ein Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten gemacht und währenddessen als Auslandskorrespondent für das Handelsblatt in Moskau gearbeitet. Bevor er zu Orange kam, war er Redakteur bei der WirtschaftsWoche und Referent der damaligen Chefredakteurin Miriam Meckel.

Foto by Frank Beer

Kurzvortrag & Podiumsdiskussion Gendern

Sein Standpunkt ist: „Wir Journalisten dürfen die Gesellschaft bei der Sprache nicht überholen oder erziehen, sondern sollten sie spiegeln – und so schreiben und sprechen wie das Volk. Deshalb bin ich gegen Gender-Sternchen, aber für die abwechselnde Nutzung der weiblichen und der männlichen Geschlechterform."

Twitter