David Hilzendegen

Datenjournalismus

David Hilzendegen

David Hilzendegen ist Datenjournalist beim Südkurier in Konstanz. Dort macht er aus Zahlen journalistische Texte, und Schaubilder aus Programmiercode. Das Lokale hat er dabei immer im Blick. Denn es gibt wenig, was besser zusammenpasst als Lokaljournalismus und Datenjournalismus.

Janis Dietz

Leserbindung

Janis Dietz

Der 32-Jährige ist seit 2019 Social-Media-Redakteur bei ZEIT ONLINE. Nach einem Politik- und Journalistik-Studium machte er ein Volontariat bei der Heilbronner Stimme und arbeitete dort als Online-Redakteur. 

Jörg Sadrozinski

Keynote: Journalismus zwischen Krise und Aufbruch

Credits Foto: Wolfgang Maria Weber

Jörg Sadrozinski, geb. 1964, studierte Diplom-Journalistik in München und absolvierte gleichzeitig eine Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule. Während und nach dem Studium arbeitete er bei der Süddeutschen Zeitung, bei der dpa und dem Bayerischen Rundfunk. 1998 baute er das Internet-Portal tagesschau.de auf, das er bis Mai 2011 leitete. Von Juni 2011 bis Juni 2017 leitete er die Deutsche Journalistenschule in München, die älteste und eine der renommiertesten Journalistenschulen in Deutschland. Seit September 2017 ist er für den Aufbau des Medienkompetenzprojekts innerhalb der Reporterfabrik zuständig. 2007 erhielt er für die Gesamtverantwortung des Tagesschau-Blogs den Grimme-Online-Award.

Katharina Nocun

Podcasten für Einsteiger

Bild: CC-BY Gordon Welters

 

 

 

 

Sandra Andrés

Desinformation und Verifikation

Katharina Nocun

Katharina Nocun ist Bürgerrechtlerin, Publizistin und Ökonomin. Sie ist Mitglied im Beirat des Whistleblower-Netzwerk e.V.. 2017 wurde sie von der Humanistischen Union Marburg und der Stadt Marburg für ihr zivilgesellschaftliches Engagement mit dem “Marburger Leuchtfeuer” ausgezeichnet. Nocun ist seit 2012 regelmäßig als Expertin für Datenschutz und digitale Demokratiebewegungen Gast in zahlreichen Fernsehformaten, darunter Lanz, Illner, Maischberger und 3nach9. Katharina wurde 1986 in Tychy (Polen) geboren. Sie ist in Deutschland aufgewachsen.

 

Sandra Andrés war Aufklärung der Menschen immer schon ein besonderes Anliegen. Als studierte Pädagogin kann sie klar und verständlich erklären. 1979 in Wels geboren, verbrachte sie einen Teil ihrer Studienzeit und fast zehn Arbeitsjahre in Spanien. In Deutschland studierte sie Journalismus mit dem Schwerpunkt Medienjournalismus. Derzeit ist sie in der Online-Redaktion von "Spektrum der Wissenschaft".

Fake-News-Experten gibt es einige, doch Sandras klar strukturierte Vorgehensweise ermöglicht es, diese schnell und einfach zu erkennen. Weiters beschäftigt sie sich mit Konsequenzen und Vorbeugen von Falschnachrichten zu aktuellen Themen.